Success Story Jägermeister – Neues Transparenz-Level für alle Geschäftsprozesse

Ein Unternehmen, mehrere Erfolgsrezepte

Kaum eine Spirituose genießt in der internationalen Bar-, Club- und Genusskultur so einen Kultstatus wie Jägermeister. Mehr als 100 Millionen Flaschen des Premium-Likörs wurden 2019 weltweit verkauft. Das Erfolgsrezept von Jägermeister besteht aber nicht nur aus dem einzigartigen Mix von 56 Kräutern, Blüten, Wurzeln und Früchten. Auch das rund 1.000-köpfige Team von Jägermeister hat einen entscheidenden Anteil daran. „Wir sind social, ungezwungen, teamorientiert und streben permanent nach unkonventionellen Ideen“, so beschreibt das Unternehmen selbst seine Kultur. Gemeinsam mit MHP wurde die Zusammenarbeit der internationalen Teams nun deutlich transparenter und effizienter gestaltet.

Denn: Obwohl die Jägermeister-Teams eingespielt sind, wünschte sich das Unternehmen ein umfassenderes End-to-End- und Echtzeit-Abbild seiner zentralen Geschäftsprozesse. Die innerhalb der vorhandenen ERP-Landschaft gewachsenen Prozessebenen ließen nur bedingt Rückschlüsse zur Effizienz der gesamten Prozessabläufe zu. Nur einzelne Prozesse konnten fokussiert werden, so dass die Ursachen für Ineffizienzen lediglich punktuell evaluiert werden konnten. Hinzu kam, dass bei den Mitarbeitern ein unterschiedliches Bewusstsein für bestimmte Prozessstandards herrschte. Dies führte dazu, dass Prozesse verschieden detailliert realisiert und etabliert wurden – und dass Abweichungen von gesetzten Standards teilweise erst spät auszumachen waren.

Prozessüberblick durch Digital Process Twin

Um den Lean-Management-Gedanken im gesamten Unternehmen stärker zu verankern, bewies Jägermeister echten Pioniergeist und setzte auf die Entwicklung eines innovativen, technologiebasierten Vorgehensmodells – unsere Data Analytics Prozessanalyse. So konnten die zeitaufwendigen Mitarbeiterbefragungen, umfassenden Beobachtungen und manuellen Auswertungen der klassischen Prozessanalyse und -optimierung vermieden werden. In enger Kooperation mit dem Jägermeister-Team sowie den Process Mining-Spezialisten von Celonis entwickelten wir eine neue Pilot-Prozess-Plattform. Mithilfe von Echtzeitdaten ermöglicht sie ein neues Transparenzlevel über verschiedenste Prozesse innerhalb der Organisation.

Zentrales Element ist ein „Digital Process Twin“ – dieser bildet automatisiert und auf Basis von Process Mining sowie eines harmonisierten Datenmodells die aktuelle, reale Prozesslandschaft von Jägermeister ab. Parallel wurden neue KPI-Indikatoren definiert, um im Tagesgeschäft Soll- und Ist-Werte von ausgewählten Prozessen besser abgleichen und schneller die passenden Entscheidungen für deren Optimierung treffen zu können. In einem eigens dafür entwickelten „Process Dashboard“ erhält Jägermeister nun einen schnell erfassbaren Überblick über die komplexen Prozesse des gesamten Unternehmens oder einzelner Units. Damit erhalten die Teams erstmals einen vollen End-to-End-Überblick und erhöhen so ihre Handlungsfähigkeit sowie das Bewusstsein für den Einfluss von operativen Veränderungen.

Klaus Gerke, Head of Global IT, Mast Jägermeister SE

  • Mit dem „Digital Process Twin“, und besonders mit den Erfahrungen aus dem gemeinsamen Projekt, konnten wir bei Jägermeister jetzt ein Toolset aufbauen, welches sowohl das Monitoring stabiler Prozesse unterstützt als auch in immer stärkerem Maße beim Design und der Beurteilung von geplanten Prozessveränderungen hilft. Damit erhöht sich – gerade in frühen Phasen solcher Projekte – die Effizienz deutlich.

 

Die Herausforderungen des Projekts

In der nur sechsmonatigen, agil organisierten Projektlaufzeit gab es verschiedene Herausforderungen zu meistern. Bei der Entwicklung des „Digital Process Twin“ musste beispielsweise zuerst ein äußerst diverses Set an technologischen Möglichkeiten, methodischen Werkzeugen und verfügbaren Inputgrößen zu einem durchgängig stimmigen Vorgehensmodell verknüpft werden. Außerdem galt es, unterschiedliche Modellierungen zu vereinen und ein harmonisierten Datenmodell für die vorhandenen SAP-Module aufzubauen. Auf diese Weise kann Jägermeister heute aus bisher ungenutzten Metadaten einzelner Aktivitäten neue Effizienzpotenziale ausschöpfen.

Im weiteren „Data-to-Action“-Schritt wurden relevante KPIs für alle Prozessebenen abgeleitet. Hier lag die Herausforderung darin, die aggregierten Daten in einer ebenso verständlichen wie aussagekräftigen Detailtiefe für verschiedene Handlungsfelder herunterzubrechen. Dank dieser zielgruppen- und nutzergerechten Darstellung hat die neue Plattform das Potenzial, innerhalb der Organisation zur „Single Source of Truth“ zu werden.

Die Basis für gelebtes Lean Management

Mit dem automatisierten, prozessübergreifenden Data Management sowie dem Process Dashboard haben die Jägermeister-Teams maximale Transparenz über alle relevanten Geschäftsprozesse erhalten. Und das in sehr kurzer Zeit. Nach eigenen Schätzungen benötigt unsere Data Analytics Prozessanalyse lediglich ein Viertel des Aufwands von klassischen Methoden.

Das neue Set-up ist zugleich die Voraussetzung, um nachhaltig Prozesskosten und zeitliche Aufwände zu senken und den Lean-Ansatz umfassend leben zu können. Künftig lassen sich Ineffizienzen frühzeitig erkennen, was ein schnelleres Gegensteuern ermöglicht. Zudem ist die von uns entwickelte technologische Basis offen für zusätzliche Innovationen: So können in Zukunft weitere Systeme angebunden und auch KI-gestützte Analysen integriert werden. Ganz im Sinne unseres Purpose: Enabling You To Shape A Better Tomorrow.

Unsere Services-Bereiche

Wir möchten, dass unsere Kunden erfolgreich sind. Denn Ihr Erfolg ist auch unser Erfolg. Mit einer exzellenten Leistungserbringung tragen wir dazu bei, dass Sie Ihre Ziele erreichen.

Success Story teilen