Jump to content

FlexFactory

Building the next generation of sustainable production

FlexFactory ist ein Joint Venture von MHP, Munich Re und Porsche mit dem Ziel, Kunden zu befähigen, hochflexible Fabriken aufzubauen, die durch mehrere Produzenten genutzt werden und extern finanziert sind.

Hersteller sehen sich mehr denn je mit großen Herausforderungen konfrontiert, z.B. der zunehmenden Unsicherheit aufgrund von Pandemien, Handelskriegen und sozialen Unruhen sowie dem Klimawandel. Angesichts dessen geht der Besitz von Fabriken mit erheblichen Investitionsrisiken im Zusammenhang mit zunehmend automatisierten und klimafreundlichen Produktionslinien einher. Gleichzeitig steigen Auslastungsrisiken im Zuge der derzeitigen Rückverlagerung von Produktionsstätten zurück zu einer eher lokalen Produktion.

Durch die Flexibilisierung der Produktionsanlagen und die Strukturierung des individuell damit verbundenen Risikos wandelt FlexFactory eine Fabrik in einen investierbaren Vermögenswert. Dieser Ansatz nennt sich Production as a Service (PaaS) und bietet Vorteile für Produzenten, Maschinen-und Anlagenhersteller sowie Investoren.

Mehr zu FlexFactory

FlexFactory hat das Know-how und das Partnernetzwerk, um die Interessen der jeweiligen beteiligten Unternehmen in Einklang zu bringen und ein Geschäftsmodell zu entwickeln, das für alle Parteien ein Gewinn ist. Dabei unterstützt FlexFactory sowohl auf der Seite Hersteller der Anlagen und Maschinen als auch auf der Seite der Nutzer dieser. Das Konzept eignet sich vor allem für anlagenintensive Wertschöpfungsketten, kleine bis mittlere Produktionsvolumen und eine Variantenvielfalt der Produkte, die Investitionen in Flexibilisierung der Produktion rechtfertigt.

Bei der Implementierung von PaaS sind sowohl in der Auslastung der Produktionsanlagen als auch in der Finanzierung verschiedene Stufen abbildbar. Der Weg hin zu PaaS ist oftmals dreistufig: Im ersten Schritt analysiert FlexFactory den Status Quo bzw. die „PaaS-Fähigkeit“ eines Kunden anhand von Kriterien und Voraussetzungen (Assessment). Im zweiten Schritt erarbeitet FlexFactory ein Zielbild für eine Production as a Service inklusive eines Finanzierungskonzepts und bei Bedarf inklusive eines Produktionskonzepts. Schlussendlich im dritten Schritt begleitet FlexFactory die Implementierung dieses Konzept bis zum Hochlauf der Produktion.

Website FlexFactory

Ihre Ansprechpartner

    Dr. Phillipp Hypko

    Managing Director, FlexFactory

    LinkedIn

    Philip Plattmeier

    Managing Director, FlexFactory

    LinkedIn