MHPStudie Future Profitability

23.10.2015

MHP präsentiert Studie zum Einfluss von Megatrends auf Profitabilität

Ludwigsburg, 23.10.2015 – Der Technologische Fortschritt ist der Megatrend, der sich aus Sicht der Unternehmen am stärksten auf ihre künftige Profitabilität auswirken wird – sowohl mit Blick auf die Absatz- und Ertrags-Seite als auch auf die Kosten-Seite. Das ist ein Ergebnis der Studie „Future Profitability – Einfluss globaler Megatrends auf Produktkosten und Wettbewerbsfähigkeit“, die MHP gestern (22.10.2015) in Ludwigsburg vorgestellt hat. Befragt hatte MHP 129 Entscheider – vorwiegend aus der Automobilindustrie und dem Maschinen- und Anlagenbau – danach, wie sie die aktuellen Entwicklungen einschätzen und wie sie damit umgehen.

Ein besonderer Schwerpunkt der Studie lag auf dem Produktkostenmanagement. Hier ist erstaunlich, dass zwar über 80 Prozent der Befragten der Meinung sind, dem Produktkostenmanagement komme angesichts der aktuellen Megatrends eine strategische Bedeutung zu. Gleichzeitig gaben 94 Prozent der Teilnehmer an, in ihrem Unternehmen bestünde bei diesem Thema noch erhebliches Optimierungspotenzial. Besonders die Bereiche Datenqualität, IT-Unterstützung und Reporting machen den Befragten zu schaffen.

Bernd Schröder, Associated Partner bei MHP und ein Autor der Studie: „Das Produktkostenmanagement wurde in den vergangenen Jahren von vielen Unternehmen vernachlässigt. Ein Verständnis für einen durchgängigen, abteilungsübergreifenden Ansatz ist eine absolute Seltenheit. Die bestehende IT biete meist kaum Unterstützung, es dominieren häufig unzählige redundante Excel-Lösungen. Wir können aus den Ergebnissen aber auch ablesen, dass sich derzeit etwas verändert. Die Megatrends erzeugen einen Druck, den die Unternehmen bewusst wahrnehmen. Wer sich am schnellsten und am effizientesten auf die neuen Umstände einstellt, kann sich erhebliche Vorteile verschaffen.“

Für weitere Auskünfte und Interviews zur Studie sowie zum gesamten Thema Produktkostenmanagement steht Bernd Schröder gerne zur Verfügung (bernd.schroeder@mhp.com; +49 (0)151 2030 1793).

Die vollständige Studie sowie eine Zusammenfassung der Ergebnisse können Sie hier abrufen: > Zur Studie

MHP Newsroom

Mit unseren News und Presseinformationen bleiben Sie stets auf dem Laufenden über MHP.

MHP bei LinkedIn

Folgen Sie uns bei LinkedIn und erhalten Sie immer die neuesten Informationen zu MHP.