Success Story REHAU

Wie REHAU gemeinsam mit MHP seine IT skalierbar und zukunftsorientiert gestaltet

REHAU ist ein Multibranchenspezialist – seit über 70 Jahren entwickelt das Familienunternehmen polymerbasierte Lösungen für die Bereiche Automotive, Bau, Industrie sowie die Möbelbranche. Mit seiner jahrzehntelangen Expertise und seinem enormen Innovationsgeist trägt REHAU dazu bei, unsere Welt effizienter, nachhaltiger und angenehmer zu gestalten. Und das mit unzähligen Produkten und Systemlösungen, die für Endkunden oftmals nicht auf den ersten Blick erkennbar sind – aber großen Mehrwert bieten.

Damit das Tagesgeschäft an den 170 internationalen REHAU Standorten mit rund 20.000 Mitarbeiter*innen reibungslos funktioniert, muss vor allem eines gewährleistet sein: eine zuverlässige IT – 24/7 und auf allen Ebenen. Gemeinsam mit MHP hat REHAU im Jahr 2020 das Target Operating Modell der IT zukunftsorientiert und skalierbar weiterentwickelt, mit dem die digitale Transformation des Unternehmens deutlich an Fahrt gewinnt. Die Lösung: der Aufbau eines Nearshore IT Shared Services Center.

Focus on core business – with Shared Services

Thomas Wölker, CIO

„Durch die externe Vergabe ausgewählter IT-Services gewinnen wir nicht nur finanzielle Freiräume, sondern dies verschafft uns auch kapazitativ die Luft, die wir für die Ausgestaltung unserer IT-Transformationsstrategie und insbesondere für die Stärkung unserer Innovationskraft dringend benötigen. Dies ist ein weiterer, wesentlicher Meilenstein auf unserer Reise von einer klassischen IT-Einheit, hin zu einem wertstiftenden und innovativen Business Enabler mit marktkonformen End-to-End-Prozessen und innovativen IT-Technologien.“

REHAU hat die Herausforderungen erkannt und gehandelt

Wie bei vielen anderen Unternehmen ist bei REHAU über die Jahre eine heterogene Prozesslandschaft entstanden, die mit einer großen Komplexität einhergeht und auch auf Seiten der IT-Kosten erhebliche Herausforderungen mit sich bringt.

Darüber hinaus wurde es für REHAU immer schwerer, neben dem operativen Geschäft mit der bestehenden Personaldichte die kontinuierlich wachsenden Geschäftsbedürfnisse sowie die sich rasant weiterentwickelnden Innovationstrends zu bedienen.

Das Unternehmen suchte daher nach einer externen Service-Lösung, die es seinen Mitarbeiter*innen erlaubt, sich wieder stärker auf das wertgenerierende Kerngeschäft zu konzentrieren.

Nach der bereits zuvor intensiven und erfolgreichen Partnerschaft zwischen REHAU und MHP konnten wir auch mit unserer internationalen Shared Services-Kompetenz überzeugen. In einem sehr ambitionierten Zeitrahmen von einem halben Jahr erfolgte die Transition hin zu einem Shared Service Center, das Services in allen Funktionsbereichen der IT von REHAU unterstützt – inklusive aller SAP-Anwendungen und Entwicklungsteams, mitsamt der Server-, Netzwerk-, Firewall- und Exchange-Infrastruktur sowie der Application Security und einem 1st-Level Helpdesk. Das Shared Service Center ist ganzheitlich an die internen IT-Prozesse von REHAU angebunden, was eine reibungslose Zusammenarbeit mit den internen IT-Experten und Fachbereichen sicherstellt.

Neben der engen Zeitschiene stellte zudem die weltweite Corona-Pandemie REHAU und MHP vor eine weitere Herausforderung. So musste die Transition komplett remote durchgeführt werden. Die fehlende Interaktion vor Ort wurde durch ein intensives Change-Management auf allen Hierarchieebenen kompensiert.

IT Shared Services – powered nearshore by MHP

Michael Hager, Projektleiter REHAU

„Die Transition in so kurzer Zeit zu 100 Prozent remote auf die Beine zu stellen, war für uns alle eine große und unvorhergesehene Herausforderung. Trotz der fehlenden physischen Interaktion sind wir bereits nach kurzer Zeit sehr eng als interdisziplinäres und firmenübergreifendes Team zusammengewachsen. So konnten wir das Projekt Hand in Hand gemeinsam stemmen. Eine tolle Leistung, die wir bei nächster Gelegenheit endlich auch von Angesicht zu Angesicht im Rahmen eines Transition-Abschlussfestes feiern müssen.“

Ganzheitlich und individuell für REHAU angepasste Shared Services

Ein Großteil der IT-Shared-Services-Leistungen für REHAU wird von MHP Rumänien an den Standorten in Cluj und Timisoara erbracht. Der Vorteil hier: Viele der dort arbeitenden Kollegen verfügen neben exzellenten fachlichen Skills auch über gute Deutschkenntnisse, so dass die Kommunikation bei allen fachbereichsrelevanten Interaktionen weiterhin auf Deutsch stattfinden kann.

Durch unseren großen Erfahrungsschatz in Near- und Offshore Shared Services sowie unserer ganzheitlichen Beratungs-Expertise konnte in kurzer Zeit eine Lösung ausgerollt werden, die exakt auf die Bedürfnisse von REHAU zugeschnitten ist.

Unsere Outsourcing-Kompetenz reicht über den IT-Bereich hinaus: Für zahlreiche weitere, national und international agierende Kunden entwickeln wir flexible und zuverlässige Shared Services, mit denen sich auch die Prozesse anderer Fachbereiche effizienter und zukunftssicherer gestalten lassen. Dabei handeln wir immer im Sinne unseres Purpose: Enabling You To Shape A Better Tomorrow.

MHP Standorte in Cluj und Timisoara

Andreas Richter, bei MHP für Global Shared Services verantwortlich, resümiert:

„Auch diese Shared Services-Implementierung hat gezeigt, dass eine gemeinsam entwickelte Vision sowie eine mit Augenmaß gewählte Adaption bewährter MHP-Methoden an die Bedürfnisse unserer Kunden entscheidend für langjährig erfolgreiche Partnerschaften sind.“