Jump to content

Mit MHP in die AWS Cloud

Kostentransparenz mit der „Cloud Migration Bubble“ von Amazon Web Services

Blogpost teilen

Mit der IT-Infrastruktur sukzessive in die Cloud zu wechseln, ist mittlerweile für die meisten Unternehmen selbstverständlich. Kein Wunder – schließlich verspricht das Deployment-Modell eine Reihe von Vorteilen. Dazu zählt neben dem leichten Zugang zu innovativen Technologien und der Möglichkeit, neue Use Cases rasch zu implementieren, auch die Aussicht auf eine höhere Wirtschaftlichkeit. Und grundsätzlich ist das alles auch absolut richtig. Bei der Beurteilung der finanziellen Benefits werden aber oft die Kosten für die Migration an sich unterschätzt oder ganz übersehen. Das unter anderem auch, weil Cloud-Anbieter den Aufwand für den Wechsel nicht unbedingt in den Fokus rücken.

AWS agiert diesbezüglich anders. Damit Unternehmen frühzeitig ein Gefühl für die Kosten der Migration bekommen, weist AWS mit der „Migration Cost Bubble“ die typischen Kosten entlang der Cloud Migration Journey aus. Das sind:

  • Kosten für das Verständnis der Cloud und für das erforderliche Know-how
  • Kosten für den Aufbau von geeigneten Use Cases
  • Kosten für die detaillierte Planung
  • Kosten für POCs
  • Kosten für den Change der Organisation
  • Kosten für parallele Umgebungen in der Initialphase
  • Kosten für die Migration an sich
  • weitere Kosten

Wenn Unternehmen diese Kosten ehrlich beurteilen und dann summieren, kann das Ergebnis zum ultimativen Showstopper für die Cloud Migration werden. Der Traum von einer elastischen Infrastruktur, bei der nur bezahlt wird, was auch wirklich genutzt wird, ist dann rasch ausgeträumt. Das muss aber nicht so sein.

Denn AWS möchte verhindern, dass der „Migration Cost Bubble“-Meteorit die Träume zerstört. Deshalb hat der Provider drei Tools entwickelt, mit denen sich die Kosten managen lassen:

1. AWS Cloud Value Framework

Das AWS Cloud Value Framework hilft Unternehmen dabei, den Kosten der Migration gegenüberzustellen, welche positiven Kosten- und Werteffekte die Cloud realisiert. Das sind:

  • Einsparungen bei den Total Cost of Ownership
  • Steigerungen der Mitarbeiter*innenproduktivität
  • Steigerung der Resilienz des Betriebs
  • Steigerung der Agilität im Business
  • Steigerung der Nachhaltigkeit

2. AWS Cloud Adoption Framework (CAF)

Eine Migration in die Cloud ist in erster Linie eine organisatorische Veränderung und muss als solche gemanagt werden. Weil das für viele Unternehmen eine erhebliche Herausforderung ist, definiert AWS mit dem AWS Cloud Adoption Framework (CAF) sechs relevante Dimensionen: Business, People, Governance, Platform, Security und Operations.

Entlang dieser Dimensionen lässt sich prüfen, inwiefern ein Unternehmen über die erforderlichen Fähigkeiten verfügt und welche Fragen beziehungsweise Bedenken die unterschiedlichen Stakeholder in Bezug darauf haben. Mit dem Ergebnis dieser systematischen Bewertung kann dann aktiv umgegangen werden.

3. AWS Migration Acceleration Program (MAP)

Das AWS Migration Acceleration Program gliedert die gesamte Cloud Migration in drei Phasen:

  • Im Zuge der Assess-Phase wird die Migrationsbereitschaft eines Unternehmens bewertet – und zwar anhand der sechs Dimensionen aus dem AWS Cloud Adaption Framework. Etwaige Lücken werden registriert.
  • Die Lücken werden in der Mobilize-Phase geschlossen, sodass eine solide Grundlage für die Migration entsteht. Zudem wird ein Migrationsplan formuliert.
  • Der Migrationsplan wird dann während der Migrate & Modernize-Phase durchgeführt. Dabei helfen nicht nur verschiedene AWS Migration Services und AWS Professional Service Teams, sondern auch AWS Migration Partner. So wie MHP!

Unternehmen, die das AWS Migration Acceleration Program gemeinsam mit einem AWS Migration Partner durchlaufen, sichern sich damit zum einen wertvolles Know-how, was zu einer schlanken und erfolgreichen Migration führt. Zum anderen reduzieren sie ganz unmittelbar die Migrationskosten, weil AWS in dieser Konstellation – also bei einer Zusammenarbeit mit einem AWS Migration Partner – einen erheblichen Anteil des Aufwands für alle drei Phasen übernimmt: bei den Mobilize-Leistungen beispielsweise bis zu 40 Prozent des ARR. Dieses Funding – zu dessen Potenzial MHP gerne berät – bringt die „Migration Cost Bubble“ zum Platzen.

Umfassende AWS-Kompetenz von MHP

Wie gesagt – MHP ist einer der AWS Migration Partner, über die sich Unternehmen die Vorteile des AWS Migration Acceleration Program sicher können. Schon seit 2019 arbeiten MHP und AWS erfolgreich zusammen, im Mai 2022 wurde ein Strategic Collaboration Agreement vereinbart. Wie sehr wir mit den Technologien und Methoden von AWS vertraut sind, zeigen die über 400 Zertifizierungen, die unsere Berater*innen bereits erhalten haben. Und: Mittlerweile wurden Mitarbeiter*innen von MHP sieben Mal mit einem Migration Blackbelt ausgezeichnet. Mehr Qualifikation für eine erfolgreiche Migration geht nicht!

Insights

Autoren