Detail

Standardisierte Ursachenanalyse mit 5 Why

19.06.2018 MHPDeepDive

Die Einbindung der Ursachenanalyse in die Q-Meldung von SAP

Die Anforderungen der Kunden wandeln sich immer schneller. Gleichzeitig stehen immer mehr Daten zur Verfügung, die ein enormes Potenzial in Bezug auf die Reklamationsbearbeitung entfalten können. Voraussetzung dafür ist, dass die Daten sauber integriert sind und transparent vorliegen. Für die Unternehmen ergeben sich daraus neue Herausforderungen.

Nach Einführung der QDX-Kommunikation und der Optimierung der 8D-Report-Bearbeitung hat MHP die erste standardisierte Ursachenanalyse in die Q-Meldung von SAP integriert. Mit der 5-Why-Analyse besteht die Möglichkeit, die Ursachenanalyse strukturiert zu moderieren und zu visualisieren. Künftig soll auch die Ishikawa-Analyse integriert werden.

In unserem MHPDeepDive „Standardisierte Ursachenanalyse mit 5 Why“ zeigen wir Ihnen, wie Sie die 5-Why-Analyse zum festen Bestandteil Ihrer Reklamationsbearbeitung machen.

In diesem MHPDeepDive geht es unter anderem um folgende Themen:

  • Standardisierung: Wie kann ich Ursachen standardisiert analyisieren und dokumentieren?
  • Urbane Mobilität der Zukunft: Radeln und sharen wir nur noch?
  • Visualisierung: Wie kann eine Ursachenanalyse in SAP visualisiert werden?
  • Kommunikation: Wie kann ich eine Ursachenanalyse an den Kunden kommunizieren?

Referenten:

Jan Pöppelbaum
Consultant | Digital Supply Chain Solutions

Justin Liebstückel
Manager | Operations Performance & Strategy

VERANSTALTUNGSDATEN

19.06.2018
Beginn: 11:00 Uhr (MEZ)
Ende: 11:30 Uhr (MEZ)

Sprache: Deutsch

EVENTFORM

Online