Detail

RPA as a Service

19.03.2020 MHPDeepDive

Starten Sie RPA ohne Vorab-Investitionen passend zu Ihren Anforderungen

Die Einführung von Robotic Process Automation (RPA) setzt in der Regel Vorab-Investitionen in Infrastruktur und Lizenzen voraus. Viele mittelständische Unternehmen scheuen am Anfang diese Investitionen, da sie einerseits mit nur wenigen Use Cases starten und andererseits oft den direkten Return on Invest (ROI) nicht sehen. Sie wollen flexibel starten und ein transparentes sowie skalierbares Abrechnungsmodell haben. Zudem soll die Implementierung als auch der Plattform-Service aus einer Hand kommen.

Wie sich das alles vereinbaren lässt, erfahren Sie in unserem MHPDeepDive "RPA as a Service". Darin stellen wir das Business-Modell und die Architektur näher vor und zeigen, welche Vorteile dieser Ansatz im Vergleich zum herkömmlichen On-Premises-Modell hat.

In diesem MHPDeepDive erwartet Sie unter anderem:

  • Auf einen Blick: Das ist RPA as a Service
  • Vorteile: So profitiert auch Ihr Unternehmen davon
  • Insight: Architektur und Datenschutz
  • Besser planen: Diese Voraussetzungen sollten erfüllt sein
  • Aus der Praxis: So sieht ein beispielhaftes Service-Level-Agreement-Modell aus

Referenten:

Marcus Schäfer
Associated Partner | ISO

Nicole Salzmann
Consultant | ISO

VERANSTALTUNGSDATEN

19.03.2020
Beginn: 11:00 Uhr (MEZ)
Ende: 11:30 Uhr (MEZ)

Sprache: Deutsch

EVENTFORM

Online