Detail

Kubernetes – eine Einführung in das Open-Source-System

16.04.2020 MHPDeepDive

Container-Anwendungen automatisiert bereitstellen, skalieren und verwalten

Gerade in Cloud-Umgebungen sind Container allgegenwärtig. Kein Wunder – schließlich fassen sie einen Microservice oder eine Anwendung samt der erforderlichen Laufzeitumgebung zusammen. Das vereinfacht Deployment und Installation und sorgt für Portabilität, Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit. Die Herausforderung besteht meistens in der Orchestrierung der Container – denn erst durch die Kombination ergeben sich in vielen Fällen sinnvolle Applikationen.

Das Open-Source-System, das verspricht, diese Herausforderungen zu meistern, ist Kubernetes. Die ursprünglich von Google entwickelte und dann an die Cloud Native Computing Foundation (CNCF) übergebene Software ermöglicht es, in Containern vorgehaltene Microservices und Anwendungen automatisiert bereitzustellen, zu skalieren und zu verwalten. Die Orchestrierung mithilfe von Kubernetes wird von etlichen Cloud-Plattformen unterstützt – etwa Amazons AWS, IBM Cloud, Microsofts Azure, Oracles OCI und Red Hats OpenShift. Tatsächlich herrscht momentan ein regelrechter Hype um den Star der Orchestrierungslösungen. Doch wann lohnt sich ein Einsatz von Kubernetes überhaupt?

In unserem MHPDeepDive „Kubernetes – eine Einführung in das Open-Souce-System“ geben wir Ihnen nicht nur einen Überblick über die grundlegenden Features von Kubernetes. Wir zeigen auch, in welchen Situationen der Einsatz von der Open-Source-Software sinnvoll ist und welche Herausforderungen sich damit tatsächlich meistern lassen. Damit Sie zu einer realistischen Einschätzung kommen können, gehen wir außerdem auf einige kritische Aspekte ein – insbesondere bei Day-2-Operationen. All das veranschaulichen wir anhand eines praxisnahen Beispiels.

Das erwartet Sie in unserem MHPDeepDive:

  • Sie erfahren, welche Features Kubernetes bereitstellt und weshalb diese nützlich sind
  • Wie zeigen Ihnen, welche Herausforderungen sich mit Kubernetes meistern lassen
  • Wir gehen auf die kritischen Aspekte von Kubernetes ein – vor allem die Day-2-Operationen

Referent:

Sven Leiß
Manager | Digital Intelligence

VERANSTALTUNGSDATEN

16.04.2020
Beginn: 11:00 Uhr (MEZ)
Ende: 11:30 Uhr (MEZ)

Sprache: Deutsch

EVENTFORM

Online