Jump to content
  • Blog

Smart und lebenswert zur Stadt der Zukunft

Die Intelligent City-Performance-Plattform

Blogpost teilen

Time is up: Städte müssen sich digital und nachhaltig aufstellen – um Klimaschutzziele zu erreichen und Standortattraktivität zu sichern.

Staus, hohe Schadstoffbelastungen, verkehrsbedingte Emissionen sowie ineffiziente Transporte prägen das Bild unserer Städte. Auch ziehen sich immer mehr Unternehmen aus dem urbanen Raum zurück, was zu einer sinkenden Attraktivität von Städten führt.

Gleichzeitig sind Städte häufig im Besitz von Daten, die dabei helfen können, die Städte langfristig zu lebenswerten Orten zu machen und die Nachhaltigkeit zu sichern. Die Schwierigkeit: Die digitalen Services, über die Daten erfasst und verwaltet werden, sind oftmals als Insellösungen realisiert. So entstehen nicht nur nicht verknüpfte Datensilos. Auch die einzelnen Services werden nicht optimal integriert oder weiter in Wert gesetzt - die vielfältigen Schnittstellen im urbanen Raum bleiben damit weitestgehend ungenutzt.

Ändern lässt sich das mit der ICP-Plattform – der Intelligent-City-Performance-Plattform von MHP.

Internationale Studienergebnisse zeigen eine deutliche Marktnachfrage nach Smart-City-Angeboten.

Eine Untersuchung von MHP und dem Verlag Motorpresse Stuttgart aus dem Jahr 2021 zeigt, dass alle relevanten Akteure (Städte, Unternehmen, Bürger*innen) einen klaren Mehrwert in den ICP-Services sehen und zudem bereit sind, zu investieren beziehungsweise zu zahlen:

  • Knapp 70 Prozent der befragten Städte bewerten integrierte Smart-City-Plattformen wie ICP als sinnvolles Hilfsmittel, um ihre Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, und würden regelmäßig in eine solche Plattform investieren.
  • Für die Unternehmen liegt der Mehrwert vor allem in der horizontalen Verknüpfung unterschiedlicher Services in einer zentralen Plattform.
  • 70 Prozent der Bürger*innen sind bereit, ein bis zwei Euro pro Monat für die Plattformnutzung auszugeben.
  • Für die Bürger*innen hat vor allem das Suchen und Finden von Parkplätzen in der Stadt höchste Priorität. Ein Mehrwert ergibt sich für sie auch aus einem Single Sign-on für alle Services.

ICP ist die digitale Drehscheibe für nachhaltige Services von B2B-Partnern und Städten für die Bürger*innen im urbanen Ökosystem.

Unser Ziel mit ICP ist es, eine offene, neutrale Plattform zu schaffen, die es Städten und Unternehmen ermöglicht, gemeinsam Use Cases zu entwickeln, die einen unmittelbaren Einfluss auf Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsziele von Städten haben. Dafür integrieren wir vorhandene Datensätze der Städte und Unternehmen und ergänzen bei noch notwendigen Informationen mit Angeboten aus dem Partnernetzwerk.

Alles ausgerichtet auf ein Ziel: Wir befähigen die Städte zur kooperativen Erreichung ihrer Klima- und Nachhaltigkeitsziele.

Abgleitet aus ihren strategischen KPIs können Städte mit der Plattform Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsmaßnahmen basierend auf KI-Methoden steuern, ihre Wirksamkeit überwachen und von Best Practises im ICP-Städtenetzwerk profitieren. Dazu werden bisher nicht verknüpfte Datenquellen und Services integriert, wodurch ein offenes Ökosystem aus digitalen Services von global und regional agierenden Unternehmen und Städten entsteht.

ICP bildet so eine digitale Drehscheibe, die einen Marktplatz für Unternehmens- und städtische Services im urbanen Ökosystem darstellt.

In Leipzig ist der ICP-Pilot bereits erfolgreich im Einsatz.

Nachhaltige Use Cases mit nachweisbarem Impact und konkreten Maßnahmen formen die lebenswerte Stadt der Zukunft.

ICP ermöglicht nachhaltige, intelligente Use Cases, die kontinuierlich an regionale Ziele adaptiert werden:
Die ICP-Datenintegration ermöglicht es beispielsweise, Parkräume („Parking+X“) und Ladesäulen („Charging+X“) als Service- und Mobilitätshub zu etablieren oder Verkehrsströme und das Mobilitätsverhalten basierend auf Sensordaten zur Luftqualität im Sinne einer emissionsbasierten Mobilitätssteuerung intelligent zu lenken. Zudem gewinnen bedingt ausgelastete Parkräume sowie Ladesäulen zusätzliche Attraktivität durch Mehrwertservices wie Anschlussmobilität, Lieferservices und Parkplatzreservierung. So kann das urbane Verkehrsaufkommen reduziert, Intermodalität incentiviert, ein messbarer Beitrag zur Emissionsreduktion und zur Verkehrsoptimierung geleistet und die regionale Digitalisierung insgesamt gefördert werden. Dies alles führt schließlich zu einer Steigerung der Lebensqualität im urbanen Raum und macht Städte smart und lebenswert – auch für künftige Generationen.

Unsere Services für das urbane Ökosystem: Profitieren Sie von unserem Netzwerk und unserer Expertise.

Neben der cloudbasierten Plattform bieten wir im Rahmen von „ICP Consulting“ auch Inkubation-Services an, beraten Städte zu Use Cases, bei der B2B-Datenintegration, bei Marktanalysen sowie bei der Implementierung von ICP.

Unser Angebot: Der Smart City Check (SCC) zur Bestimmung des digitalen Reifegrads Ihrer Stadt.

Sie wollen wissen, wie weit Ihre Stadt auf dem Weg zur Smart City im deutschlandweiten Vergleich schon ist? Und wie weit die technischen Anforderungen für Ihre digitale Transformation bereits entwickelt sind? Dann machen Sie unseren „Smart City Check“!

Sie möchten gerne weitere Informationen zu unserer ICP-Plattform erhalten? In unserem Vortrag vom MHPFESTIVAL erfahren Sie, wie ICP als Plattform in unserer Pilotstadt Leipzig schon heute funktioniert.

Das Team

Veröffentlicht am: 18.08.2022

    Dr. Sophia Gross-Fengels

    Manager | Customer Products & Services

    LinkedIn

    Björn Alt

    Senior Consultant | Customer Products & Services

    LinkedIn