Pick-by-MHP / Innovation Blog

Pick-by-MHP: Das nächste Level der Kommissionierung

Lagerplatz suchen. Scannen. Ware entnehmen. Scannen. Kontrollieren. Lagerplatz suchen.

Ein fehleranfälliger und ineffizienter Kommissionierprozess, der in vielen Unternehmen gängige Praxis ist. Dieser Prozess kann durch Pick-by-Voice-Systeme optimiert werden, die es seit einigen Jahren auf dem Markt gibt. Diese Pick-by-Voice-Systeme verbessern zwar den Kommissionierprozess, sind jedoch durch starre Sprachbefehle, ein hohes initiales Investment sowie eine aufwändige Systemintegration im Kundennutzen begrenzt. Die MHP Management- und IT Beratung GmbH adressiert diese Verbesserungspotentiale durch die innovative Produktidee Pick-by-MHP.

Aus starr wird intuitiv

Mit Pick-by-MHP werden starre und vordefinierte Sprachbefehle obsolet. Durch die Nutzung von Natural Language Understanding (NLU) erkennt Pick-by-MHP Sprach-befehle in verschiedenen Sprachen (aktuell Deutsch, Englisch, Französisch) und Dialekten nahezu fehlerfrei. Die Spracherkennung ist dabei für Fabrikumgebungen optimiert, sodass Umgebungsgeräusche im Produktionsumfeld das System nicht beeinflussen und eine maximale Verfügbarkeit gewährleisten. Die Verarbeitung der Sprachbefehle findet On-Premise beim jeweiligen Unternehmen statt, um den Schutz sensibler und persönlicher Daten bei maximaler Verfügbarkeit, zu gewährleisten. Darüber hinaus ist die Weiterentwicklung von Pick-by-MHP nicht in starre Zyklen gepresst, sondern wird durch NLU-basierte Lernalgorithmen mittel- und langfristig kontinuierlich verbessert. Kurzum: Pick-by-MHP überträgt die intelligente Spracherkennung aus dem privaten Umfeld (Alexa, Siri, …) in den geschäftlichen Alltag.

Aus CAPEX werden OPEX

Beschaffungsentscheidungen von herkömmlichen Pick-by-Voice-Systemen gehen mit einem initialen Investment im sechsstelligen Bereich einher. Durch ein derartiges Investment gehen besonders kleine und mittlere Unternehmen ein hohes finanzielles Risiko ein und binden sich, aufgrund monetärer Wechselhürden, langfristig an den gewählten Systemlieferanten (Vendor-Lock-In). Darüber hinaus müssen die Kosten für das Pick-by-Voice-System unabhängig von der tatsächlichen Systemnutzung (z. B. bei niedriger Produktnachfrage und folglich weniger Kommissioniervorgängen) getragen werden. Pick-by-MHP hingegen wandelt das hohe initiale Investment in laufende Kosten um. Die Abrechnung von Pick-by-MHP erfolgt daher basierend auf der Anzahl an Kommissioniervorgängen (Picks). Durch die Pay-per-Pick-Abrechnung ist das Gesamtsystem sowie das dahinterliegende Geschäftsmodell sowohl für den Kunden als auch MHP maximal skalierbar. Für den Kunden wird daher die Eintrittsbarriere in eine disruptive Technologie reduziert und eine konjunkturunabhängige Nutzung des Systems gewährleistet.

Aus Inseldenken wird Integration

Isolierte Pick-by-Voice-Systeme benötigen eine aufwändige Anbindung an die übrige geschäftliche IT-Landschaft. Dieses komplexe Inseldenken mündet in einem hohen informationstechnischen Integrations- und Konfigurationsaufwand. Pick-by-MHP gestaltet die Systemintegration modular und effizient. Konkret wird Pick-by-MHP als Add-On-Modul für SAP-EWM (Extended Warehousemanagement) angeboten. Neben der modularen und effizienten Systemintegration werden während des Kommissionierprozesses Aufgaben und Aufträge direkt im SAP-EWM angelegt, verfolgt und quittiert. Das Integrationsprinzip von Pick-by-MHP lässt sich perspektivisch auch auf andere Teilbereiche der Logistik, beispielsweise den Ersatz von Staplerterminals oder Wareneingangs-Arbeitsplätze, ausweiten. Hierdurch wird Pick-by-MHP ein integrierter Bestandteil ganzheitlicher Logistikprozesse.

Pick-by-MHP ist also mehr als ein konventionelles Pick-by-Voice-System. Pick-by-MHP bündelt innovative Technologien und disruptive Geschäftsmodelle, sodass dem Nutzer ein Maximum an Effizienz, Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität zugänglich gemacht wird.

0 Kommentare

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

Ähnliche Artikel

mehr Einträge

Ansprechpartner

Dr. Oliver Kelkar

Associated Partner
Market Intelligence & Innovation

Tel.: +49 151 20301159
eMail: oliver.kelkar(at)mhp.com

RSS Feed

Hier können Sie das MHP Innovation Blog abonnieren.