Das Erste-Story: Autoland ist abgebrannt / Innovation Blog

Das Erste-Story: Autoland ist abgebrannt

Am Montag, 24.10.16 kam ein sehenswerter TV-Beitrag zur Zukunft der Automobilindustrie in Das Erste unter dem Titel "Autoland abgebrannt – Wie die Branche die Zukunft verspielt". 

Autoland ist abgebrannt

Quelle: ARD / Das Erste Mediathek, 24.10.16

Es wurde die Aufstellung der Automobilindustrie für die Zukunft erörtert und ein teils düsteres Bild gezeichnet. Die aktuellen Investitionen in die Dieseltechnologie wurden verglichen mit den Investitionen von Kodak 2007 in ein neues analoges Filmmaterial. Der Erfolg dieses Invests ist uns allen bekannt. Es ging auch um andere Unternehmen, die disruptive Innovationen nicht ausreichend ernst genommen haben und in der Folge gekodakt wurden.

Ich habe den Beitrag in der Mediathek kommentiert, denn was berichtet wurde ist sauber recherchiert - nur warten noch weitere, wenig benannte Risiken auf unsere Branche: die Vernetzung i.S. das Auto muss ins Internet (und nicht das Internet ins Auto!) sowie die künstliche Intelligenz im und rund um das Auto ((Stichwort: Betriebssystem für das Fahrzeug). Beides sind Softwarethemen, in welchen die US-amerikanischen Unternehmen bekanntlich besonders aktiv und stark sind. Also auch keine leichte Aufgabe.

Ein sehr sehenswerter Beitrag, der noch bis 24.10.17 in der Mediathek abrufbar ist.

Direkt voraus ging die Reportage "Das Märchen vom sauberen Auto – Wie der Umweltschutz ausgetrickst wird", der noch bis zum 31.10.16 in der ARD Mediathek verfügbar ist.

0 Kommentare

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

Ähnliche Artikel

mehr Einträge

Ansprechpartner

Dr. Oliver Kelkar

Associated Partner
Market Intelligence & Innovation

Tel.: +49 151 20301159
eMail: oliver.kelkar(at)mhp.com

RSS Feed

Hier können Sie das MHP Innovation Blog abonnieren.