Cloud

Clouds ermöglichen Digitalisierung

Wenn während der Zugfahrt auf dem Tablet Serien laufen oder über das Infotainment-System im Auto nach Restaurants an der Strecke gesucht wird, dann geht das nur aus einem Grund – die Dienste werden über eine Cloud bereitgestellt und sind deshalb zu jederzeit, an jedem Ort und mit jedem Device abrufbar. Für die Digitalisierung sind Clouds deshalb eine entscheidende Voraussetzung. Ohne sie wäre eine umfassende Vernetzung kaum möglich. Und: Cloud-Dienste sind schnell, flexibel und hochskalierbar.

Infrastruktur, Plattformen und Software – alles als Service

Welcher Service über die Cloud bereitgestellt wird, hängt vom jeweiligen Anwendungsszenario ab. Infrastructure as a Service (IaaS) versetzt Unternehmen in die Lage, Rechnerleistung zu teilen und Daten für alle abrufbar abzulegen. Plattform as a Service (PaaS) erlaubt verteilten Teams, gemeinsam an Entwicklungsprojekten zu arbeiten. Und Software as a Service (SaaS) bietet die Möglichkeit, Anwendungen standort- und deviceunabhängig zu nutzen. Durch die Kombination von IaaS, PaaS und SaaS lassen innovative digitale Dienste kreieren – die beispielsweise am Bedarf orientierte Abrechnungen einschließen.

Die Integration von Clouds in die bestehende Infrastruktur stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen – zahlreiche Entscheidungen müssen getroffen werden. Dazu gehört nicht nur die Frage, welche vorhandenen Dienste sinnvoll in die Cloud verlagert werden oder welche neuen Dienste entstehen können. Zentral ist auch die Wahl des passenden Deployment-Modells: Private Cloud, Public Cloud oder Hybrid Cloud? Das alles unter der Maßgabe, eine umfasse Sicherheit zu gewährleisten.

Ansprechpartner

Christian Stapel

Partner

Tel.: +49 151 20301153
christian.stapel(at)mhp.com